Festschrift für Prof. Wolfgang Drechsel

Quelle: ekiba
Professor Wolfgang Drechsel mit KR Sabine Kast-Streib (li.) Dr. Dagmar Kreitzschek und Dr. Heike Springhart (re.)
Heidelberg, (27.10.2018). Ein Symposion zu Ehren des scheidenden wissenschaftlichen Direktors des Zentrums für Seelsorge fand am 27. Oktober in Heidelberg statt. Drechsel ist Professor für Praktische Theologie an der Universität Heidelberg und seit knapp 10 Jahren wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Seelsorge der badischen Landeskirche. Anlässlich seiner Emeritierung 2019 bekam er nun eine Festschrift überreicht mit dem Titel „Geschichten vom Leben - Beiträge zu einer Theologie der Seelsorge“.
 
Die Beiträge würdigen Wolfgang Drechsels theologische und pastoralpsychologische Arbeit, welche stets eng mit der Praxis vernetzt ist. „In Wolfgang Drechsels seelsorgetheoretischem Ansatz verweben sich dreierlei Lebensgeschichten, die des Seelsorgers, die des Andern und die Gottes, des ganz Andern,“ so die Herausgeberinnen Privatdozentin Dr. Heike Springhart und Studienleiterin Dr. Dagmar Kreitzscheck. Die Vernetzung von theologischer Reflexion und Seelsorgepraxis ist für Wolfgang Drechsels auch zentral für die Aus- und Fortbildung in Predigerseminar und Zentrum für Seelsorge.
 
„Für die gemeinsame Leitung bin ich Wolfgang Drechsel sehr dankbar,“ sagt Kirchenrätin Sabine Kast-Streib, die geschäftsführende Direktorin des Zentrums. „Die Wissenschaftliche Kooperation ist ein Alleinstellungsmerkmal unter den kirchlichen Seelsorgezentren in Deutschland.“
 
Ruth Kasper - Kampagnenmanagement | Redakteurin Öffentlichkeitsarbeit (ZfK / ZfS)