(andere) Religionen

Die badische Landeskirche unterhält vielfältige Beziehungen zu anderen Religionen und Konfessionen. Grundsätzlich lässt sie sich hier vom Respekt im Verhältnis hinsichtlich anderer Traditionen, Vorstellungswelten und religiöser Ausprägungen leiten. Die Landeskirche weiß aber auch um Trennendes und kennt Aspekte anderer Vorstellungswelten und Religionen, die sie aufgrund der Zeugnisse der Bibel nicht teilt.

Diese Unterschiede sollen und müssen durchaus deutlich benannt werden. Diese Unterschiede dürfen aber das gesellschaftliche Miteinander und die Lebens- und Glaubensweisen der Menschen in Europa und in der Welt nicht stören, sondern zu einem Verständnis der jeweils anderen Vorstellung beitragen. Das Verständnis „des Anderen“ wird in vielen Bereichen der Kirche und der Diakonie eingeübt und ist niemals ein abgeschlossener Prozess. Hier helfen kontinuierliche Angebote der Fort- und Weiterbildung diese Prozesse weiter zu führen, denn auch die anderen Religionen und Konfessionen erleben in jüngster Geschichte zum Teil brisante Transformationen.

Wenn Sie Fragen in diesem Kontext haben, dann wenden Sie sich bitte an die beiden Beauftragten im Interreligiösen Gespräch, Klaus Müller und Elisabeth Hartlieb bzw. an den Studienleiter für Weltanschauungsfragen, Gernot Meier:

Pfarrer Prof. Dr. Klaus Müller

Quelle: Prof. Klaus Müller
Interreligiöses Gespräch/Landeskirchlicher Beauftragter
Tel: 0721-9175-520
Fax: 0721-9175-529
Internet: www.ekiba.de/Judentum

Landeskirchlicher Beauftragter für das christlich-jüdische Gespräch
Referat Diakonie, Migration und Interreligiöses Gespräch
Abteilungsleitung
 
Zur Person:
… Außerplanmäßiger Professor für Praktische Theologie an der Universität Heidelberg; von 2000 bis 2014 Pfarrer der Johannesgemeinde in Heidelberg. Studium der Theologie und der Judaistik in Tübingen, Bonn, Heidelberg und Jerusalem. 
 

Prof. Dr. Elisabeth Hartlieb

Quelle: Julika Witte
Landeskirchliche Bauftragte für die Seelsorge an Aussiedlern, Ausländern, Flüchtlingen und für das christlich-islamische Gespräch
Tel.: 0721 - 9175-523
Fax: 0721 - 9175-25560
 
Pfarrerin Prof. Dr. Elisabeth Hartlieb ist seit 1. Juni 2017 Landeskirchliche Bauftragte für die Seelsorge an Aussiedlern, Ausländern, Flüchtlingen und für das christlich-islamische Gespräch
 
Zur Person
Prof. Dr. theol. Elisabeth Hartlieb stammt aus Sinsheim. Ihr Lehrvikariat absolvierte sie in Radolfzell am Bodensee, ihr Pfarrvikariat in Mannheim. Seit 1998 ist sie forschend im Fach Systematische Theologie am Fachbereich Evangelische Theologie an der Philipps-Universität Marburg tätig.

Pfarrer Dr. Gernot Meier

Quelle: Gernot Meier
Studienleiter für Wissenschaft, Kultur, Medien und Weltanschauungen
Telefon: +49 721 9175 315
 

Jährlich gibt der Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration einen Interkulturellen Kalender heraus, der unter anderem die wichtigsten Festtage der großen Religionsgemeinschaften enthält.
 
Download: