ean Freiburg

Quelle: S. Aulich, ean Baden
In Südbaden gibt es derzeit eine ean-Gruppe Freiburg, die seit 1999 besteht. Die ean-Gruppe Freiburg hat zur Zeit etwa 12 aktive Mitglieder.

Wir organisieren Abende zu aktuellen Themen (Stammtische) in Räumlichkeiten der Kirchengemeinden und/oder in Gaststätten, bieten Betriebsbesichtigungen zusammen mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) an, und wir führen Wochenendtagungen und Tagesveranstaltungen zu sozial-, wirtschafts- und arbeitsmarktpolitischen Fragen durch, die theologisch/sozial-ethisch begleitet und umrahmt werden. Da die Gruppe gute Kontakte zur Équipe Ouvrière Protéstante (EOP) in Colmar (Frankreich) pflegt, kann sie auch grenzüberschreitend im Elsass Tagungen und Betriebsbesichtigungen anbieten. Darüberhinaus bietet ein ean-Mitglied mindestens einmal monatlich Wanderungen in der Region an, wobei wir ausschließlich öffentliche Verkehrsmittel benutzen (siehe Wanderprogramm auf dieser Homepage). Bei den Wanderungen sprechen wir auch über die Probleme abhängig/prekär beschäftigter und erwerbsloser Menschen und versuchen damit, für die Angebote der ean im Besonderen und den Auftrag unserer Kirche im Allgemeinen zu sensibilisieren.

An besonderen (Gedenk-) Tagen im Jahr arbeiten wir mit den jeweiligen Veranstaltern (Gewerkschaften, Kirchen, frauen- und friedenspolitischen Gruppierungen) zusammen und sind mit eigenen Redebeiträgen, Gottesdiensten, eigenem Stand etc. vor Ort vertreten, so z.B. beim Weltgebetstag der Frauen (am 1. Freitag im März), beim internationalen Frauentag (am 8. März), beim traditionellen Ostermarsch für Frieden und soziale Gerechtigkeit in Müllheim (am Ostermontag), am Internationalen Tag der Arbeit (am 1. Mai auf dem Stühlinger Kirchplatz) und am Antikriegstag der Deutschen Gewerkschaften (am 1. September). Dort können Sie uns recht zuverlässig antreffen und uns gegebenenfalls persönlich kennenlernen.

Da es in Südbaden derzeit nur diese ean-Gruppe gibt, würden sich Vorstand und Landesleitung freuen, wenn sich in der einen oder anderen Kirchengemeinde oder auch überregional kirchlich, gewerkschaftlich, sozial- und/oder gesellschaftspolitisch aktive Menschen zusammenfinden und eine ean-Gruppe gründen würden. Selbstverständlich würde sich aber auch die bestehende Gruppe Freiburg darüber freuen, Neumitglieder bzw. Interessenten in ihren Kreis aufnehmen zu dürfen. Dass eine erfolgreiche Neugründung möglich ist, zeigt das Beispiel aus Freiburg. Jede/r, die bzw. der der ean-Arbeit offen gegenübersteht, kann sich der Unterstützung seitens des Vorstandes, der Landesleitung, der im Jahre 1999 neu gegründeten Gruppe Freiburg, der ean-Geschäftsstelle in Karlsruhe sowie auch des Industriepfarramtes in Freiburg sicher sein.

Wir freuen uns auf Sie.