Kriegsdienstverweigerung

Kriegsdienstverweigerung - der persönliche Beitrag zu Abrüstung und Frieden

Seit 1. Juli 2011 ist die Wehrpflicht ausgesetzt!!! - Herzlichen Dank an alle Zivildienstleistende!!!

Die Wehrpflicht wurde ausgesetzt, dies ist ein Grund zur Freude. Leider ist die Wehrpflicht nicht abgeschafft, sie kann jeder Zeit wieder eingeführt werden.

Dennoch enden für junge Männer einige bisher gekannte Routinen: Erfassung für die Wehrpflicht, Musterung, KDV-Antrag und Antragsprüfung durch eine Behörde, Verleihung oder Versagung des Grundrechts aus Kriegsdienstverweigerung.

Es wird auch weiterhin Kriegsdienstverweigerer geben:  Soldaten, die ihren Dienst nicht mehr mit ihrem Gewissen vereinbaren können.

Sie haben nach wie vor das Recht, den Kriegsdienst zu verweigern, wieArtikel 4 Abs. 3 des Grundgesetzes  feststellt: "Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz."

Freiwillig Wehrdienstleistende haben in den ersten 6 Monaten eine Probezeit, in der sie sich von der Verpflichtung zum Wehrdienst befreien lassen können, das Gleiche gilt für Bewerber/-innen für Zeitsoldaten, auch sie haben eine 6 monatige Probezeit.

Soldaten, die länger als 6 Monate bei der Bundeswehr sind können selbstverständlich auch noch verweigern.

Bundeswehr macht Werbung
Die Bundeswehr wird auch weiterhin Soldaten benötigen, deshalb wird sie auch verstärkt bei jungen Menschen werben. Werbung geschieht vorallem dadurch, dass die Bundeswehr als friedensstiftend und humanitär dargestellt wird. Wir sehen als Arbeitsstelle Frieden gerade hier unsere Aufgabe das Gewissen der jungen Menschen zu schärfen und nicht leichtfertig militärischer Gewalt zuzustimmen.

Die Werbung der Bundeswehr wird hauptsächlich über folgende Kanäle passieren:

1. Schule (Kooperationsverträge mit verschiedenen Kultusministerien, auch in Baden-Württemberg)

2. Veranstaltungen der Bundeswehr auf Messen und Festen (z.B. Maimarkt Mannheim)

3. Werbeinfos an 17jährige (der Weitergabe der Daten an das Bundesamt für Wehrverwaltung kann man widersprechen)

Zivildienst geht zu Ende, der Bundesfreiwilligendienst ist gekommen
Ab 1. 9. 2011 kann man auch im Evangelischen Kinder- und Jugendwerk den Bundesfreiwilligendienst machen. Nähere Informationen bei der Arbeitsstelle Frieden.

 

Weitere Adressen für Bundesfreiwilligendienst:

Diakonisches Werk der Evang. Landeskirche in Baden
Vorholzstr. 3
76137 Karlsruhe
Tel: 0721-9349-274
E-Mail: woerner[at]diakonie-baden[dot]de
Homepage: http://www.diakonie-baden.de/

Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Baden
Roonstr. 28
76137 Karlsruhe
Tel: 0721-82070
 
Deutsches Jugendherbergswerk
Weinweg 43
76131 Karlsruhe
Tel: 0721-96210-16
Caritasverband für die Diözese Freiburg
Hildastr. 65
79102 Freiburg
Tel: 0761-70830
 
Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Baden
Schlettstatter 31-33
79110 Freiburg
Tel: 0761-88336-53
 
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband
In Rosenbenz 12
72116 Mössingen
Tel: 07473-3770