Seniorenarbeit in der Gemeinde - Beispiele aus der Praxis

„junge alte“ ist ein Bildungsangebot der Evangelischen Erwachsenenbildung des Kirchenbezirks Karlsruhe und Durlach für Menschen ab 55 Jahren. Es nimmt den Fortbildungswunsch hoch interessierter Frauen und Männer auf, die an den aktuellen Welt- und Gesellschaftsthemen teilnehmen und innerhalb ihrer Möglichkeiten mitwirken wollen. Es achtet die Lebenserfahrung und das Wissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Es erhält und vernetzt, was älter werdende Menschen an Fülle des Lebens mitbringen und erweitert diese.

Lesen Sie hier mehr über das Projekt "junge alte"

Das „Senioren-Forum“ in Rüppurr, Dammerstock und Weiherfeld bietet älteren Menschen Raum für eigene Aktivitäten und neue Erfahrungen. Es spricht Menschen in der dritten Lebensphase an, die zurückgezogen leben. Es will diese Menschen anregen, ihre Berufs- und Lebenserfahrung zu beleben und mit anderen zu teilen.

Lesen Sie hier mehr über das Projekt "Seniorenforum"

„Silberstreifen“ nennt sich ein Projekt der evangelischen Kirchengemeinden in Offenburg, das einen neuen Ansatz in der Arbeit mit Seniorinnen und Senioren auf Gemeindeebene erprobt. Im Unterschied zu traditionellen, betreuten Seniorengruppen wird hier eine Plattform geschaffen, wo sich Interessensgruppen bilden, treffen und entwickeln können. Von Gemeindeseite her wurde der Anstoß gegeben (Starteinladung, Ideenanstöße, Unterstützung bei der ersten Gruppenbildung). Ferner werden Räume zur Verfügung gestellt und das Hintergrundmanagement (Führung der Teilnehmerlisten, Rundbrief, Gesamttreffen) geleistet.

Lesen Sie hier mehr über das Projekt "Silberstreifen"

Weitere Praxisbeispiele finden sie unter www.seniorenbildung-baden.de