Heiße Quellen - Bildung und Kultur für die offene Stadt

Ein Symposion
EEB - Erwachsenenbildung
Termin
Fr. 22.06.2018, 18:00 bis 21:00 Uhr
Zum Symposion sind die Bildungs- und Kulturträger der Stadt Baden-Baden eingeladen, um miteinander zu bewegen, was es wohl braucht, damit unsere Stadt tatsächlich zur „offenen Stadt“ wird, zur „bunten“, „weltoffenen“, „willkommen heißenden“ Stadt mit „menschennaher“ Kultur.
Beschreibung

HEIßE QUELLEN - BILDUNG UND KURLTUR FÜR DIE OFFENE STADT 
Ein Symposion
Jubiläumsveranstaltung der Bezirksstelle Baden-Baden und Rastatt


Die 68er-Bewegung hat lautstark den „offenen Diskurs“ in einer “diskursiven“ (also diskussionsfreudigen) Gesellschaft gefordert. Wie ist es 50 Jahre danach um den Wunsch bestellt, die Menschen und Milieus eines Gemeinwesens seien im guten, respektvollen, herrschaftsfreien Gespräch miteinander? 

Zum Symposion sind die Bildungs- und Kulturträger der Stadt Baden-Baden eingeladen, um miteinander zu bewegen, was es wohl braucht, damit unsere Stadt tatsächlich zur „offenen Stadt“ wird, zur „bunten“, „weltoffenen“, „willkommen heißenden“ Stadt mit „menschennaher“ Kultur.

 

TERMIN: Freitag, 22. Juni 2018, 18:00 - 21:00 Uhr        
ORT: 76534 Baden-Baden, St. Kassian-Saal, Kloster Lichtenthal,
Hauptstraße 40 
KOSTEN: Als Jubiläumsveranstaltung ist dieser Abend kostenfrei.
LEITUNG: Thomas Weiß, Pfarrer, Leiter EEB Baden-Baden  
ANMELDUNG: bis 12. Juni 2018, Evangelische Erwachsenenbildung Baden-Baden
KONTAKT: 07221 97980 / luthergemeinde[dot]bad[at]arcor[dot]de           

 

Veranstaltungsort
Baden-Baden, St. Kassian-Saal, Kloster Lichtenthal
Hauptstraße 40
76534 Baden-Baden
Veranstalter